CM

Fragmentarium mit neuem Gesicht und neuen Projekten

Im Fragmentarium-Portal, das ein neues Design erhalten hat, werden kontinuierlich neue Ergebnisse aus den Projekten der zweiten Förder-Phase publiziert, zuletzt beispielsweise vom Fellowship „The Beginnings of the Fragment Collection of Leipzig University Library“, in dessen Rahmen 50 Fragmente der UB Leipzig digitalisiert und von Ivana Dobcheva wissenschaftlich erschlossen werden.

Absage Leipziger Handschriftenkurs 2020

Coronabedingt kann der Leipziger Sommerkurs für Handschriftenkultur, der für den 6. bis 12. September 2020 geplant war, nicht stattfinden. Informationen zu einem Ersatztermin finden Sie hier, sobald Genaueres feststeht.

Corona-Sonderausgabe von Manuscripts on My Mind

Der von Susan L’Engle herausgegebene US-amerikanische Handschriftennewsletter Manuscripts on My Mind ist mit einer Corona-Edition online gegangen. Handschriftenforscher*innen und Manuskript-Fans berichten, wie sie kodikologisch durch die Krise kommen und berichten von ihren persönlichen Handschriftenhighlights. Hier geht’s zum Newsletter.

Karlsruher Wigalois-Tagung verschoben

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die wissenschaftliche Tagung an der Badischen Landesbibliothek zur neuerworbenen ehem. Donaueschinger Wigalois-Handschrift um ein Jahr verschoben. Der neue Termin ist der 17./18. Juni 2021. Das Programm kann dabei unverändert aufrechterhalten werden.

Ausschreibung Greifswalder Sommerkurs

Bewerbungen für den Sommerkurs „Inschrift – Handschrift – Buchdruck. Medien der Schriftkultur im späten Mittelalter“, der vom 13. bis 19. September 2020 am Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald und am Historischen Institut der Universität Greifswald stattfinden wird, sind ab sofort möglich. Hier geht’s zur Ausschreibung.

Passauer Handschriftenkatalog erschienen

194 Handschriften und Inkunabeln mit beachtenswerten handschriftlichen Texten der Staatlichen Bibliothek Passau sowie 82 Handschriften der Bischöflichen Bibliothek in Passau beschreibt Dieter Kudorfer in dem soeben erschienenen Katalog. Den zeitlichen Schwerpunkt bilden Stücke des 16. bis 18. Jahrhunderts, es werden aber auch einige mittelalterliche Handschriften behandelt, darunter die reich illuminierte […]

DFG-Informationen für Förderprojekte in Covid19-Zeiten

Die DFG hat eine Erklärung veröffentlicht, wonach Mehrbedarf, der in geförderten Projekten aufgrund der Covid19-Pandemie entsteht, wie ansonsten auch tariflich bedingter Mehrbedarf gegen Ende der jeweiligen Förderphasen unbürokratisch geltend gemacht werden kann. Hier geht’s zum DFG-Schreiben.  

Tagung „Wasserzeichen und Musikwissenschaft“

Am 15. Mai 2020 findet an der Bayerischen Staatsbibliothek München eine Fachtagung zum Thema  „Wasserzeichen und Musikwissenschaft” statt. Die Veranstaltung bildet den Abschluss eines DFG-Projekts zur digitalen Erfassung der Wasserzeichen in Musikhandschriften bis zum 17. Jahrhundert. Die Teilnahme ist kostenlos; um eine Anmeldung wird gebeten. Hier geht’s zum Tagungsflyer.

Ausschreibung Sommerkurs ‚Fachspezifisches Latein’

Vom 31. August bis 11. September 2020 findet an der Universität Bern ein Sommerkurs statt, in dem die Besonderheiten der nachklassischen Latinität im Zentrum stehen sollen. Bis Ende Mai 2020 ist eine Bewerbung möglich. Hier geht’s zur Ausschreibung.

Website des Handschriftenportal-Projekts jetzt mit englischer Übersetzung

Seit kurzem ist die Website des Handschriftenportal-Projekts auch in Englisch verfügbar. Außerdem sind auf der Seite neue ausführliche Informationen zum Projekt selbst, zu seinen Zielen, Zielgruppen und Phasen hinterlegt.